Eulersche Scheibe

Lass die Scheibe wie eine Münze auf ihrer Kante taumeln. Wie lange dauert es, bis sie zur Ruhe kommt?

WORUM GEHT ES?
Beim gewöhnlichen Münzendrehen ist das Vergnügen meist nur von kurzer Dauer. Die Münzen verlieren schnell an Energie und hören ziemlich bald auf, zu rotieren. Hier haben wir aber eine dick, große Scheibe mit abgerundeten Kanten auf einer harten Glasplatte. Dreht man sie auf ihrer Kante, so scheint sie gar nicht mehr aufhören zu wollen. Ganz im Gegenteil: Sie dreht sich sogar von Sekunde zu Sekunde schneller. Am Ende brummt sie regelrecht und hört nach ungefähr 2 Minuten mit einem Knall auf.

WESHALB IST DAS SO?
Die Scheibe, die hier verwendet wird, ist aus Edelstahl. Anders als bei einer gewöhnlichen Geldmünze sind ihre Oberflächen stark poliert, sodass sie fast keinen Widerstand mehr bieten. Die Glasplatte auf dem Tisch bietet ebenfalls weniger Widerstand als zum Beispiel eine Tischplatte aus Holz. Dreht man nun die Scheibe auf dem Glas an, so verliert sie fast keine Energie durch Reibung. Sie rollt und rollt und rollt, immer schneller und schneller, bis sie nur noch zu vibrieren scheint und das Geräusch einer anlaufenden Turbine macht. Das ungewöhnliche Schauspiel endet erst nach knapp zwei Minuten abrupt mit einem Knall.