Kindergarten

Physik begreifen …

Kinder sehen die Welt mit anderen Augen: Der Alltag ist ein aufregender Abenteuerspielplatz, die Welt ein Ort, den sie sich jeden Tag ein Stückchen weiter erschließen. Kinder erforschen und entdecken, staunen und stellen Fragen und wollen vor allem eines: verstehen, wie all das funktioniert.

Wir, die PHÄNOMENTA Lüdenscheid, möchten diese Neugierde und Entdeckerfreude nach Kräften fördern. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, Kinder schon frühzeitig für naturwissenschaftliche Zusammenhänge und Phänomene zu begeistern.

Aus der Idee, Kindergarten-Kindern auf spielerische Art und Weise einen ersten Einblick in die Welt der Naturwissenschaften zu ermöglichen, entstand 2005 das Projekt „Marienkäferpfad“. Schon die Kleinsten sollen dazu ermutigt werden, auf eigene Faust und nur ihrem Spieltrieb folgend, durch die Technikausstellung zu streifen.

Im Mittelpunkt des PHÄNOMENTA-Besuchs steht nicht der pädagogische Zeigefinder, sondern das eigene Entdecken und Be-Greifen. Ein Konzept, das auch die NRW-Landesinitiative „Zukunft durch Innovation“ überzeugt hat: Im Mai 2007 wurde das Kindergartenprojekt als vorbildliche Initiative zur Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses ausgezeichnet.

Ein Marienkäfersymbol weist den Weg zu den 14 Experimenten, die eigens für die Vier- bis Fünfjährigen ausgewählt wurden. Die Stationen können auch von Kinderhänden problemlos bedient werden, und die wissenschaftlichen Hintergründe der Phänomene sind auch für Kinder unter sechs Jahren verständlich. Die Phänomene, die sie hier erforschen, sind den Kindern aus ihrem Lebensalltag bereits vertraut.

Und jede einzelne der Stationen lässt sich – ob im Kindergarten oder zu Hause – mit preiswerten Materialien einfach nachbauen. Um den Erzieherinnen und Erziehern das nötige Rüstzeug für die Fragen ihrer Schützlinge mitzugeben, lädt der Verein der PHÄNOMENTA im Vorfeld zu einem eigens konzipierten Informationsnachmittag ein.

Hier lernen die Teilnehmer nicht nur den genauen Aufbau der Stationen und ihre wissenschaftlichen Hintergründe kennen; der Workshop trägt ebenso dazu bei, mögliche Berührungsängste gegenüber den Naturwissenschaften auch auf Seiten der Erzieherinnen und Erzieher abzubauen und sie in die spannende Welt der Physik mitzunehmen.

Die aktuellen Termine können Sie gerne jederzeit telefonisch bei uns erfragen. Auch auf der Homepage finden Sie sie unter der Rubrik „Termine“.

Telefon: +49 (0)23 51 / 215 32
E-Mail: info@phaenomenta.de

Der „Marienkäferpfad“ wurde initiiert durch den Bürgermeister der Stadt Lüdenscheid, Dieter Dzewas, und konnte durch die finanzielle Unterstützung des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektroindustrie Lüdenscheid, der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer sowie den Firmen ERCO, Poschmann und SEWAG umgesetzt werden.

Die Handreichung zum „Marienkäferpfad“ wurden ehrenamtlich von den Mitgliedern des PHÄNOMENTA-Vereins erstellt. Sie sollen sowohl der Vor- und Nachbereitung im Kindergarten dienen, als auch interessierten Eltern einen Leitfaden für den Ausstellungsbesuch mit ihren Sprösslingen an die Hand geben. Jede Station des „Marienkäferpfades“ wird sowohl in ihrem Aufbau als auch in Bezug auf ihre wissenschaftlichen Hintergründe erläutert. Leicht verständliche Anleitungen und Skizzen veranschaulichen, wie sich die Experimente mit einfachen Mitteln nachbauen lassen.

Das Team der PHÄNOMENTA Lüdenscheid und der PHÄNOMENTA-Verein wünschen Ihnen viel Freude!