Terminkalender

16. Mai 2019
Astronomischer Abend
Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Donnerstag, 16. Mai, um 19:00 Uhr in der Cafeteria der PHÄNOMENTA,Lüdenscheid.
Der Eintritt ist frei – ebenso ein freiwilliger Obulus…

Hallo Sternfreunde,
das sind die Themen des Abends:

Galaktisches „Geschichtsbuch“ des Hubble-Teleskops

Teleskope überbrücken nicht nur riesige Distanzen. Sie fungieren gleichsam wie „Zeitmaschinen“ – allerdings nur in eine Richtung: Einen tausend Lichtjahre entfernten Stern sehen wir so, wie er vor tausend Jahren ausgesehen hat.

Das Hubble-Weltraumteleskop (HST) hat im Lauf der Jahre eine Reihe sehr tiefer Bilder bis in Distanzen von über 13 Milliarden Lichtjahren aufgenommen – da war das Universum gerade 500 Millionen Jahre alt. In diesem raum-zeitlichen Korridor zeigt sich wie in einem Geschichtsbuch die Entwicklung der Galaxien von ihrer Entstehung bis heute. Die Ergebnisse von mehr als 7.000 Aufnahmen in 16 Jahren Beobachtungszeit wurden jetzt als „Vermächtnis“ (Hubble-Legacy-Field) des HST veröffentlicht.

 

Mit „Blue Moon“ zum Mond

Das von Jeff Bezos (Amazon) gegründete private Weltraum-Unternehmen Blue Origin konstruiert und baut eine Mondlandefähre, die bis 2014 wieder Astronauten auf den Mond bringen soll. Bezos präsentierte jetzt das Konzept für die „BlueMoon“ genannte Fähre und warb zudem für eine dauerhafte Besiedelung des erdnahen Weltraums in gigantischen O’Neillschen Kolonien.

 

Jupiter in Opposition

Im Juni steht der König der Planeten, Jupiter, der Sonne genau gegenüber – beste Zeit, den Gasriesen und seine Monde mit bloßem Auge, Fernglas und Teleskop zu beobachten.

Einen klaren Himmel wünscht
Rolf Becker